Nach den größeren Städten plant nun auch die VG Kirchweidach ein eigenes Corona-Testzentrum, für seine rund 6.000 Einwohner. Die Bürgermeister der Verwaltungsgemeinschaft Kirchweidach wollen ihren Bürgerinnen und Bürgern eine wohnortnahe Testmöglichkeit anbieten. 

Bereits kommenden Donnerstag, 15. April soll das Angebot, sich in der neuen Turnhalle von Kirchweidach testen zu lassen, starten. Möglich wird das dann auch künftig jeden Donnerstag im Zeitraum von 16 Uhr bis 18 Uhr sein. Eine Anmeldung dazu ist vorerst nicht geplant. Zu beachten ist aber: es werden keine symptomatischen Personen, also Menschen mit Schnupfen, Husten, Hals- und Rachenschmerzen getestet. Dieser Personenkreis soll sich umgehend an den jeweiligen Hausarzt wenden. 

Für die Durchführung der Testungen an den Donnerstagen konnte bereits eine entsprechende Mannschaft, darunter auch Personen mit fundierten medizinischen Kenntnissen, angeworben werden. Ein weiterer Testtag soll absehbar auch montags im selben Zeitraum angeboten werden. Voraussetzung dafür sei jedoch, dass sich weitere geeignete Personen finden. 

Die Rathauschefs der vier Gemeinden rufen daher ihre Bürgerinnen und Bürger auf sich hier mit einzubringen, wünschenswert wären hier auch Bewerbungen aus dem medizinischen Umfeld. „Wenn wir die Testtage auf viele Schultern verteilen können, ist es für keinen eine Belastung“, so die Bürgermeister.

Nähere Auskünfte erteilt gerne Bürgermeister Robert Moser, Tel. 08623/9886-14.