Herzlichen Dank an alle, die für das

1000 Schulen Bürgerprojekt

der Verwaltungsgemeinschaft Kirchweidach schon gespendet haben. Vereine Verbände, Firmen und Privatpersonen bauen für Kinder in Afrika. 

Unterstützt wird eine Vorschule für 100 Kinder in der Stadt OHABA in Äthiopien. Wegen der Dringlichkeit hat unsere Partner-Organisation MISSIO MÜNCHEN die Kosten in Höhe von 38500 Euro vorgestreckt, so dass der Bau schon im vorigen Jahr 2020 begonnen, bereits Ende des Jahres fertig gestellt und vom örtlichen Bischof eingeweiht werden konnte (siehe Foto).

Wegen politischer Unruhen in dieser Region und wegen der Corona-Pandemie ist diese neue Schule leider derzeit geschlossen. Nach Auskunft von MISSIO, hoffen die Missionare vor Ort, dass im September der Schulbetrieb wieder aufgenommen werden kann. In der Region OHABA gehören die meisten Menschen der unterentwickelten Gumuz-Ethnie an.

Aktuell sind 22500 Euro gespendet worden. Wenn Sie liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger für die Kinder in Afrika mit bauen möchten, dann überweisen Sie bitte Ihre Spende an:

MISSIO MÜNCHEN, IBAN:  DE96 7509 0300 0800 0800 04, Kennwort: 1000 Schulen OHABA

Ihre Spende kommt sicher an. Herzlichen Dank!

 Die 1000 Schulen Arbeitsgruppe der VG Kirchweidach besteht aus:

Hans Michlbauer aus Kirchweidach, Lothar Müller aus Tyrlaching, Dr. Günther Datz aus Feichten, Karl Wittmann aus Hirten und aus Halsbach Bürgermeister Martin Poschner, Sepp Rottenaicher und Rosi Spielhofer.